Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und rechtliche Informationen für den Onlinehandel der NICHTLUSTIG J. Sauer & M. Vogel GbR
 
1. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten zwischen Ihnen als Kunde und der 
 
NICHTLUSTIG J. Sauer & M. Vogel GbR,
Talstraße 12
99706 Sondershausen
Telefax 03632/665435
E-Mail info@nichtlustig-shop.de – nachfolgend „NICHTLUSTIG GbR“
 
für die Vertragsverhandlungen, die zustande kommenden Verträge sowie die Vertragsabwicklung.
 
Die AGB gelten für Verbraucher und Unternehmer.
 
Neben diesen AGB sind individuelle Vereinbarungen mit Verbrauchern möglich.
Anderweitige Bestimmungen und AGB von Unternehmern werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprechen.
 
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.
 
2. Vertragsabschluß, Änderungen der Bestellung
Die Darstellung unserer Waren im Onlineshop stellt kein bindendes Angebot dar. Durch die Eingabe Ihrer Bestelldaten, die Auswahl der Liefer- und Bezahlart sowie das abschließende Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" am Ende des Bestellvorganges geben Sie als Kunde ein bindendes Angebot ab, die in der Bestellung angegebenen Artikel von NICHTLUSTIG GbR erwerben zu wollen. Bis zum Abschluß des Bestellvorganges können Sie jederzeit über die Funktion „Artikel entfernen“ Artikel aus dem Warenkorb nehmen oder Ihre Bestellung durch Verlassen des Warenkorbes, des Bestellmenüs oder Schließen des Browserfensters abbrechen. 
 
Nach Absenden der Bestellung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-Email mit den von Ihnen angegebenen Daten und den bestellten Artikeln. Wir prüfen Ihre Bestellung. Der Vertrag kommt zustande, wenn wir Ihnen anschließend eine weitere Email mit der Bestätigung des Versandes und der Versandverfolgungsnummer übersenden. 
 
3. Speichern des Vertragstextes, Vertragssprache
Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Wir speichern lediglich die von Ihnen angegebenen Liefer- und Rechnungsanschriften und die Daten der Bestellung. Sie können sich die AGB jederzeit und Ihre Bestellung am Ende des Bestellvorganges ausdrucken.
 
Die Vertragssprache ist deutsch.
 
4. Widerrufsbelehrung
 
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: 
 
NICHTLUSTIG J. Sauer & M. Vogel GbR
Talstraße 12
99706 Sondershausen
Fax: 0049-3632/665435
E-Mail: info@nichtlustig-shop.de
 
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder  teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
 
Ende der Widerrufsbelehrung
 
 
5. Ausschluß des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
Zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten wurde.
Zur Lieferung von Audio- und Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, wozu auch das Öffnen der Celophanhülle der Umverpackung gehört.
 
6. Kostentragungsvereinbarung bei Widerruf
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
 
7. Ausschluß des Widerrufsrechtes für Unternehmer
Kunden, die Unternehmer sind, steht kein Widerrufsrecht zu. Die Definition des Unternehmers finden Sie unter Ziff. 1 der AGB sowie in § 14 BGB.
 
8. Eigentumsvorbehalt:
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. 
 
9. Preise
Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten einschließlich sonstiger Preisbestandteile und in EURO (€). Es handelt sich um Bruttopreise einschließlich Umsatzsteuer. 
 
10. Versandkosten
Die Versandkosten fallen zusätzlich zu den Artikelpreisen an und betragen innerhalb Deutschlands 4,49 EUR. Lieferungen nach Österreich, in die sonstige EU und weltweit führen wir gewichtsabhängig ab 6,50 EUR je Lieferung aus. Näheres ergibt sich aus der Versandkostentabelle. Die Versandkosten werden auch im Warenkorb je nach Empfängerland gesondert angezeigt.
 
11. Liefer- und Zahlungsbedingungen
Die Lieferfrist beträgt 2 Werktage, wenn nicht an dem jeweiligen Artikel eine andere Lieferfrist gesondert angegeben ist. Die Lieferfrist beginnt
bei Zahlung per Vorauskasse durch Überweisung oder sofortueberweisung.de am Tage des Geldeinganges auf unserem Konto
bei Zahlung per PayPal oder Kreditkarte an dem Tag, an dem wir die Zahlungsbestätigung über PayPal oder den Kreditkartenabwickler erhalten haben
Sie können aus folgenden Zahlungsarten wählen:
Vorauskasse durch Überweisung:
Der Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluß auf unser Konto zu überweisen.
Zahlung per PayPal:
Die Zahlung wird direkt nach Ende des Bestellvorganges über PayPal abgewickelt
Zahlung per Kreditkarte: Der Betrag wird von dem von Ihnen angegebenen Kreditkartenkonto eingezogen.
 
Ist die Zahlung bei Vorauskasse nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluß auf unserem Konto eingegangen, sind wir berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten. Für den Fall des Rücktritts werden evtl. von dem Kunden bereits geleistete Zahlungen umgehend erstattet, die Ware ist vom Kunden zurückzusenden. 
Für Stammkunden bieten wir unter bestimmten Voraussetzungen Zahlung auf Rechnung an.
 
12. Gewährleistung für Verbraucher
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.
 
Wenn Transportschäden auftreten, bitte wir darum, diese unverzüglich durch den Zusteller aufnehmen und bestätigen lassen und diese bei uns zu melden. Die Nichteinhaltung dieser Bitte beeinträchtigt jedoch Ihre Gewährleistungsansprüche nicht.
 
13. Gewährleistung für Unternehmer
Für Kaufleute im Sinne des HGB und Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (Ziff. 1 dieser AGB) gilt die kaufmännische Rügepflicht. Kunden, die als Unternehmer die Bestellung aufgeben, sind daher verpflichtet, die erhaltene Ware unverzüglich nach Eingang der Lieferung auf offensichtliche Fehler zu überprüfen. Stellen Sie offensichtliche Fehler fest, so haben Sie diese innerhalb einer Frist von 7 Tagen nach Eingang der Ware uns gegenüber zu rügen. Die Rüge kann telefonisch, schriftlich oder per Email erfolgen. Unterlassen Sie diese Rüge, so können Sie uns gegenüber keine Gewährleistungsansprüche wegen dieser Fehler mehr geltend machen.
Im Übrigen wird die Gewährleistung zwischen uns und Unternehmern sowie Kaufleuten auf die Dauer von 6 Monaten seit Lieferung der Ware beschränkt. Wir haften ebenso nicht für Fehler, die durch den Unternehmer oder durch diejenige Person, der er Zugriff auf die Ware ermöglicht, verursacht wurde.
 
Die Gefahr der Verschlechterung oder des zufälligen Unterganges gehen auf den Unternehmer über, sobald wir die Warenlieferung an den Transporteur übergeben haben.
 
14. Haftungsbeschränkung
Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haften wir lediglich, soweit diese auf vorsätzlichen oder grob Handelns oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Unberührt bleiben aber die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes und die zwingenden gesetzlichen Haftungsbestimmungen.
 
15. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Abkommens über den internationalen Kauf beweglicher Sachen. Unberührt bleiben zwingende und günstigere Bestimmungen des Staates, in dem Sie als Verbraucher Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.
Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechtes oder Träger eines öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, richtet sich der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten nach dem Sitz der NICHTLUSTIG GbR.
Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder nach Vertragsabschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz der NICHTLUSTIG GbR.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder widersprüchlichen Regelung gilt das Gesetz.
 
Sondershausen, den 27. Dezember 2013

Allgemeine Geschäftsbedingungen und rechtliche Informationen für den Onlinehandel von Aimplify Distribution Inc.

1. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten zwischen Ihnen als Kunde und  

Aimplify Distribution Inc.
Talstr. 12
99706 Sondershausen
Deutschland

Telefax +49 (0) 3632/82 82 33
E-Mail sales@aimplify.com – nachfolgend „AIMPLIFY Inc“

für die Vertragsverhandlungen, die zustande kommenden Verträge sowie die Vertragsabwicklung.

Die AGB gelten für Verbraucher und Unternehmer.

Neben diesen AGB sind individuelle Vereinbarungen mit Verbrauchern möglich.
Anderweitige Bestimmungen und AGB von Unternehmern werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprechen.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

2. Vertragsabschluß, Änderungen der Bestellung
Die Darstellung unserer Waren im Onlineshop stellt kein bindendes Angebot dar. Durch die Eingabe Ihrer Bestelldaten, die Auswahl der Liefer- und Bezahlart sowie das abschließende Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" am Ende des Bestellvorganges geben Sie als Kunde ein bindendes Angebot ab, die in der Bestellung angegebenen Artikel von Aimplify Inc. erwerben zu wollen. Bis zum Abschluß des Bestellvorganges können Sie jederzeit über die Funktion „Artikel entfernen“ Artikel aus dem Warenkorb nehmen oder Ihre Bestellung durch Verlassen des Warenkorbes, des Bestellmenüs oder Schließen des Browserfensters abbrechen. 

Nach Absenden der Bestellung erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-Email mit den von Ihnen angegebenen Daten und den bestellten Artikeln. Wir prüfen Ihre Bestellung. Der Vertrag kommt zustande, wenn wir Ihnen anschließend eine weitere Email mit der Bestätigung des Versandes und der Versandverfolgungsnummer übersenden. 

3. Speichern des Vertragstextes, Vertragssprache
Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Wir speichern lediglich die von Ihnen angegebenen Liefer- und Rechnungsanschriften und die Daten der Bestellung. Sie können sich die AGB jederzeit und Ihre Bestellung am Ende des Bestellvorganges ausdrucken.

Die Vertragssprache ist deutsch.

4. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

Aimplify Distribution Inc.
Talstr. 12
99706 Sondershausen
Deutschland

Telefon: +49 (0) 3632 - 82 82 33
Telefax: +49 (0) 3632 - 82 82 34
E-Mail: sales@aimplify.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Das Muster-Widerrufsformular finden Sie zum download unter http://www.nichtlustig-shop.de/pdf/widerrufsformular.pdf

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

ENDE WIDERRUFSBELEHRUNG

5. Ausschluß des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

 

6. Kostentragungsvereinbarung bei Widerruf
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

7. Ausschluß des Widerrufsrechtes für Unternehmer
Kunden, die Unternehmer sind, steht kein Widerrufsrecht zu. Die Definition des Unternehmers finden Sie unter Ziff. 1 der AGB sowie in § 14 BGB.

8. Eigentumsvorbehalt:
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. 

9. Preise
Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten einschließlich sonstiger Preisbestandteile und in EURO (€). Es handelt sich um Bruttopreise einschließlich Umsatzsteuer. 

10. Versandkosten
Die Versandkosten fallen zusätzlich zu den Artikelpreisen an und betragen innerhalb Deutschlands 4,50 EUR. Ab einem Warenwert von 80,00 EUR liefern wir versandkostenfrei. Lieferungen nach Österreich, in die sonstige EU und weltweit führen wir gewichtsabhängig ab 6,50 EUR je Lieferung aus. Näheres ergibt sich aus der Versandkostentabelle. Die Versandkosten werden auch im Warenkorb je nach Empfängerland gesondert angezeigt.

11. Liefer- und Zahlungsbedingungen
Die Lieferfrist beträgt 2 Werktage, wenn nicht an dem jeweiligen Artikel eine andere Lieferfrist gesondert angegeben ist. Die Lieferfrist beginnt
bei Zahlung per Vorauskasse durch Überweisung oder sofortueberweisung.de am Tage des Geldeinganges auf unserem Konto
bei Zahlung per PayPal oder Kreditkarte an dem Tag, an dem wir die Zahlungsbestätigung über PayPal oder den Kreditkartenabwickler erhalten haben
 

Sie können aus folgenden Zahlungsarten wählen:

Vorauskasse durch Überweisung: Der Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluß auf unser Konto zu überweisen.

Zahlung per PayPal: Die Zahlung wird direkt nach Ende des Bestellvorganges über PayPal abgewickelt

Zahlung per Kreditkarte: Der Betrag wird von dem von Ihnen angegebenen Kreditkartenkonto eingezogen.

Ist die Zahlung bei Vorauskasse nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluß auf unserem Konto eingegangen, sind wir berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten. Für den Fall des Rücktritts werden evtl. von dem Kunden bereits geleistete Zahlungen umgehend erstattet, die Ware ist vom Kunden zurückzusenden. 
Für Stammkunden bieten wir unter bestimmten Voraussetzungen Zahlung auf Rechnung an.

12. Gewährleistung für Verbraucher
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

Wenn Transportschäden auftreten, bitte wir darum, diese unverzüglich durch den Zusteller aufnehmen und bestätigen lassen und diese bei uns zu melden. Die Nichteinhaltung dieser Bitte beeinträchtigt jedoch Ihre Gewährleistungsansprüche nicht.

13. Gewährleistung für Unternehmer
Für Kaufleute im Sinne des HGB und Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (Ziff. 1 dieser AGB) gilt die kaufmännische Rügepflicht. Kunden, die als Unternehmer die Bestellung aufgeben, sind daher verpflichtet, die erhaltene Ware unverzüglich nach Eingang der Lieferung auf offensichtliche Fehler zu überprüfen. Stellen Sie offensichtliche Fehler fest, so haben Sie diese innerhalb einer Frist von 7 Tagen nach Eingang der Ware uns gegenüber zu rügen. Die Rüge kann telefonisch, schriftlich oder per Email erfolgen. Unterlassen Sie diese Rüge, so können Sie uns gegenüber keine Gewährleistungsansprüche wegen dieser Fehler mehr geltend machen.
Im Übrigen wird die Gewährleistung zwischen uns und Unternehmern sowie Kaufleuten auf die Dauer von 6 Monaten seit Lieferung der Ware beschränkt. Wir haften ebenso nicht für Fehler, die durch den Unternehmer oder durch diejenige Person, der er Zugriff auf die Ware ermöglicht, verursacht wurde.

Die Gefahr der Verschlechterung oder des zufälligen Unterganges gehen auf den Unternehmer über, sobald wir die Warenlieferung an den Transporteur übergeben haben.

14. Haftungsbeschränkung
Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haften wir lediglich, soweit diese auf vorsätzlichen oder grob Handelns oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Unberührt bleiben aber die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes und die zwingenden gesetzlichen Haftungsbestimmungen.

15. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Abkommens über den internationalen Kauf beweglicher Sachen. Unberührt bleiben zwingende und günstigere Bestimmungen des Staates, in dem Sie als Verbraucher Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.
Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechtes oder Träger eines öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, richtet sich der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten nach dem Sitz von AIMPLIFY Inc.
Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder nach Vertragsabschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von AIMPLIFY Inc.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder widersprüchlichen Regelung gilt das Gesetz.

Sondershausen, den 1. November 2015